Zusatzmodul Mehrphasen / L17 Moderatoren Seminar & FSG-NV

Diese Ausbildung berechtigt, sofern die sonstigen Voraussetzungen gegeben sind, zur Durchführung von Begleitenden Schulungen und der Perfektionsfahrten (Mehrphasenausbildung) im Rahmen des Fahrschulbetriebes.

Bei Absolvierung des dreitägigen Seminars darf der Teilnehmer, sofern er Fahrschullehrer ist, auch die Fahrproben im Rahmen der Nachschulungen durchführen.

Nächster Termin:
MPA & L17: 22.10.2021 – 23.10.2021 jeweils 10:00 Beginn
FSG-NV: 21.10.2021 – 23.10.2021 jeweils 10:00 Beginn

Kosten:
229 EURO MPA&L17
320 EURO FSG-NV

Gruppenkurse für Fahrschulen und Gruppenrabatte möglich!

Voraussetzungen:

Für Begleitende Schulungen, Beobachtungsfahrten, Nachschulungen:

• Für Fahrschullehrer: 1 Jahr praktische Tätigkeit und diese Ausbildung
• Für Fahrlehrer 3 Jahre praktische Tätigkeit und diese Ausbildung für L17, 1 Jahr für MPA, keine Nachschulungen!
• Fahrschullehrer nach §3 FSG-NV benötigen keine weitere Ausbildung und sind nicht an die Jahresfrist gebunden.

Für die Durchführung der Perfektionsfahrten:

• 1 Jahr als Fahrlehrer oder Fahrschullehrer

Dauer: 12 ( + 2) Stunden (2 Tage) bzw 8 Stunden extra für Nachschulungen

Anmeldung unter fahrlehrerausbildung@fahrschulen-rainer.at oder telefonisch.

Inhalte:

  • Psychologe
    • Unterweisung in gruppendynamischer Gesprächsführung im Ausmaß von drei Stunden, um dem Fahrlehrer richtige und zielführende Verhaltensmaßstäbe zu vermitteln, wie insbesondere bei divergierenden Ansichten zwischen dem oder den Begleiter(n) und Fahrlehrer vorzugehen ist;
  • Fahrlehrerausbildner
    • die Unterschiede zur herkömmlichen Ausbildung, insbesondere die Rücksichtnahme auf einen eigenen Fahrstil des oder der Begleiter und die Beurteilung, ob dieser Fahrstil oder diese Verhaltensweisen eine Gefährdung der Verkehrssicherheit darstellen, sowie geeignete Verhaltensweisen des Fahrlehrers in dieser Situation im Ausmaß von drei Stunden und
    • Zusätzlich für Nachschulungen: Erarbeitung von Beurteilungskriterien, Beobachtung des Verhaltens, Dokumentation
    • Erarbeitung von Beurteilungskriterien über das Fahrkönnen des Bewerbers im Ausmaß von sechs Stunden. (Theorie und Praxis)
  • Spritspartraining/Energieeffizienztraining und Verhaltensweisen bei der Zweiten Perfektionsfahrt
  • Praxis zur Nachschulung